7. November 2016

Das Objekt

In der Landeshauptstadt Magdeburg lukrativ profitieren: attraktive Investmentchance in einer der dynamischsten Regionen Deutschlands.

Das Umbauobjekt ist ein sehr repräsentativ gestalteter viergeschossiger Ziegelbau im Stil der Neorenaissance, erbaut 1893/94 für die um 1850 von Berhard Schäffer und Christian Friedrich Budenberg gegründete "Mechanische Werkstatt", spätere Maschinen- und Dampfkessel-Armaturenfabrik.

Das Gebäude ist ein 16-achsiger Baukörper mit straßenseitigem Kastenerker, Dreiecksgiebeln und segmentbogigen Öffnungen im Erdgeschoss.

Der Hauptzugang ist in Anlehnung an Sitznischenportale der Renaissance gestaltet.

Im Erdgeschoss befindet sich ein bauzeitlich holzvertäfelter Raum - ein bedeutendes Zeugnis vom Selbstverständnis der Industriellen in Magdeburg.

Auf den folgenden Bildern sehen Sie die Immobilie vor Baubeginn. 

Vermarktungsbeginn ab September 2017, Beginn der Entkernung November 2017, Beginn der Kernsanierung Frühjahr 2018, Einzug der neuen Mieter 2018

In der Planung stehen 19 Wohneinheiten und eine Gewerbeeinheit im Erdgeschoss. Die Gesamtquadratmeter belaufen sich auf rund 1.700 qm. 

Sie haben die Möglichkeit nach Abverkauf des Objekts Ihre Wünsche für die Sanierung und den Innenausbau zu äußern. Der Bauträger geht gerne auf Ihre Wünsche und Vorstellungen ein. 

Exposé Download